7 tage hochtouren-learning-by-doing - Kaunertal 2022

Überblick

Bei dieser tour steuern wir die Ötztaler Alpen in Tirol in Österreich an. Das gebiet bietet eine vielfalt an möglichkeiten im eis und fels zu üben. Um berge zu besteigen müssen techniken im fels, sowie auch im eis geübt werden, wir werden z.bsp. üben kurze, steile passagen gesichert zu gehen, mehrere seillängen zu klettern, sowie das gehen am seil und fixpunkte am fels, im eis und schnee zu bauen.

In den Ötztaler Alpen gibt es grosse gletscher und es gibt viele gut vorbereitete möglichkeiten das klettern im alpinen gelände zu üben. Dazu kommen attraktive gipfelziele mit schönen ausblicken.

Alles "nur" 460km von Heidelberg entfernt und relativ einfach mit Zug, über die gute Verbindung nach Landeck-Zams und Bus zu erreichen.

Der tourenverlauf - tag für tag

Was wir so alles tun können, wenn wir wollen...

  1. Anreise Gepatschhaus (1928m)
    Frühe anreise und am nachmittags auf der hütte ankommen.
    Einheit am fels: knoten, sichern, fixpunkt, abseilen, geländerseil, ...
    Möglicher weiterer verlauf:
  2. Aufstieg Rauhekopfhütte (2732m)
    Übungen am fels und erste übungen auf dem eis
  3. Hüttenwechsel zur Vernagthütte
  4. Übergang zum Brandenburger Haus
  5. Überschreitung zur Weißkugelhütte
  6. Zurück zur Rauhekopfhütte
  7. Absteig und Rückfahrt

Einen möglichen tourenverlauf habe ich auf Alpenvereinaktiv geplant.

Die Kursinhalte und weitere hinweise findest du auf den seiten Bergsteigen/ Hochtouren im Sommer,
sowie auf der seite Bergtouren planen

Karten und Literatur

DAV Karte 30/2 Ötztaler Alpen, Weißkugel, Wege + Ski

Ötztaler Alpen. AV-Führer, Heinrich Klier

Hütten

Rauhekopfhütte

Gepatschhaus

Vernagthütte

Brandenburger Haus

Weißkugelhütte